Home / Aktuelles / Einnahmebericht meines Blogs + 3 Nischenseiten

Einnahmebericht meines Blogs + 3 Nischenseiten

Erst einmal wünsche ich allen Lesern ein Frohes Neues Jahr. 2016 wird gigantisch, denn es ist so viel in Planung.

Doch heute geht es erst einmal etwas zurück. Ich hatte vor drei Jahren schon einmal Webseiten aufgebaut, diese dann aber wieder verkauft. Diese liefen zwar ganz gut, waren aber nur kurzfristige Versuche. Nun hat mich im Sommer 2015 ein Abonnent angeschrieben und um Tipps gebeten, wie er denn seine ersten Nischenseiten aufbauen könnte. Ich half ihm gern und gleichzeitig machte er mich neugierig, was sich denn in den letzten Jahren hinsichtlich der Optimierung verändert hat.

Ich suchte also nach meiner ersten Nischenseite und bestellte mir schließlich www.basketball-test.de. Dieser Nischenseite folgten noch zwei Stück und als professioneller Texter fiel es mir nicht schwer die Inhalte zu erstellen. Design und Vermarktung sind eher meine „realen Baustellen“. Hier halfen mir die Seiten von Peer Wandiger sehr, um mein Basiswissen zu erweitern. Vor allem vom Nischenseiten Guide habe ich viele Artikel gelesen.

Die Einnahme-Quellen

Seit September habe ich nun pro Woche immer mal einige Stunden investiert und ziehe meine Bilanz für 2016. Genauer gesagt geht es um diesen Blog, plus meine drei Nischenseiten und das für den vergangenen Dezember. Die Einnahmen setzen sich aus folgenden drei Quellen zusammen:

Gesamt: 322,18€

Meine Nischenseiten funktionieren bislang ausschließlich mit dem Amazon-Partnerprogramm. Die hier erzielten Einnahmen stammen auch nur von den drei Nischenseiten. Sie stellen den Löwenanteil der Einnahmen.

YouTube kann ich derzeit nur schätzen, da es erst zum 15. des Monats die genaue Auswertung gibt. Ich ziehe da immer 20% von der Schätzung ab und das haut dann gut hin. (durch die verschiedenen Klickpreise pro Tag) Für mittlerweile über 280 Videos ist es aber nichts worauf man groß aufbauen kann. Was auch nicht mein Ziel mit YouTube ist. Hier geht es mir um das Generieren von Reichweite.

Die Quelle der Auxmoney-Provision kann ich nicht eindeutig zuordnen.

Bei den Nischenseiten war halt der Weihnachtseffekt von Amazon zu spüren. Vieles wurde mitbestellt, was gar nichts mit den Nischenartikeln zu tun hatte. Durch meinen und einen älteren Einnahmebericht von Peer, kann ein Affiliate im Dezembermonat gut mit dem Doppelten bis Dreifachen der bisherigen Einnahmen rechnen. (Weihnachtsgeld, wenn man so will) YouTube hat auch bessere Klickpreise als sonst geboten. Hoffentlich bleibt es so. :)

Die Aufruf-Zahlen

Laut Google Analytics komme ich auf 2.028 Sitzungen im Dezember 2015. Das gilt zusammenfassend für meinen Hauptblog und die drei angeschlossenen Nischenseiten. Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden, da die Seiten bislang vielleicht 50 bis 60 Arbeitsstunden verschlungen haben. Im Januar geht es natürlich nicht so stark weiter, aber die Basis für 2016 steht und ich habe mir schon fünf neue Nischenseiten-Projekte zurechtgelegt.

Ich wünsche allen Lesern und Abonnenten ein geniales 2016. Möge dieses Jahr das bisher Beste für euch werden. 😉

About PGB Movement

Mein Name ist Marvin Gerste und ich bin seit März 2010 als Texter sowie Gesundheitscoach selbstständig. Ich betreibe einen YouTube-Kanal, baue Nischenseiten auf und genieße täglich meine persönliche Freiheit.

Check Also

Mein Auxmoney-Neustart als Anleger in 2017

Das Thema Geldanlagen interessiert mich seit Jahren, doch wenn ich ehrlich bin, habe ich es ...

Meine Lebensvision auf den Punkt gebracht

Mein persönliches Projekt PGB Movement ist mittlerweile knapp 3,5 Jahre alt und gewinnt immer mehr ...

11 Kommentare

  1. Mann bist du gut, ich kann davon nur träumen.

    • Danke für das Lob. In den drei Nischenseiten und YouTube stecken aber auch viel Vorarbeit. Plus der Weihnachtseffekt bei Amazon. Ich freue mich schon auf dieses Jahresende. 😀

  2. Hallo Marvin,

    tolle Aufstellung. Da sieht man das man mit dem Amazon Partnerprogramm ja doch Geld verdienen kann. Viele meinen ja das man damit zuwenig Umsätze erzielt. Denke das ich das jetzt auch wieder mehr in Betracht ziehen werde.

    Wünsche dir ein erfolgreiches tolles Jahr 2016

    liebe Grüße
    Karin

    • Also ich lese nur gute Berichte mit dem Programm. Einfach zu handhaben, extrem breit aufgestellt und die Provisionen sind auch ok. Viel Spielraum hat Amazon halt nicht bei seinen ständigen Sparangeboten, aber es reicht aus. Wünsche dir viel Erfolg damit. 😉

  3. Glückwunsch zu deinen Einnahmen, davon kann jeder träumen.
    Interessante Seite, werde jetzt öfters vorbei schauen.

    LG

  4. Amazon ist eine gute Sache. Die Produktvielfalt ist so riesig und es ist kinderleicht in eine WordPress-Seite zu integrieren. Außerdem ist der Shop vertrauenswürdig und die Leute bestellen mit weniger Hemmungen.

    Es gibt natürlich andere Programme mit deutlich besseren Provisionen, aber in dem Bereich ist es schwieriger Fuß zu fassen.

    Amazon und Adsense können für eine gute Seite völlig ausreichen.

    • Es hält sich die Waage. Die Amazon-Provision zwischen 1% und 10% ist relativ mager. ABER jeder besitzt dort einen Account. Folglich ist die Hemmschwelle zum Bestellen geringer. :)

  5. Sehr interessant Dein Bericht. Ich bin mit meiner Nischenseite nicht so erfolgreich. Das „Virus Nischenseite“ hat mich trotzdem noch nicht ganz losgelassen.

    • Dafür braucht es auch viel Geduld, einigem an Wissen und noch mehr Geduld. Wenn du aber den Dreh raus hast, kannst du dir mit Nischenseiten gut etwas aufbauen. Das wird definitiv einer meiner großen Standpfeiler in den nächsten Jahren. 😉

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Trage dich unbedingt in meinen Newsletter ein

Und warum? Weil ich dir einmal die Woche kostenlos Videos und Artikel zu den Bereichen Gesundheit, Business,  Persönlichkeitsentwicklung und Fitness schicken werde. Damit will ich dich bei deinen Zielen unterstützen. Du kannst dich hier kostenlos eintragen:

Vorname
Deine E-Mail